Fragen zur 24 Stunden Betreuung

Wie läuft die Vermittlung konkret ab?

Im ersten Schritt benötigen wir von Ihnen eine Anforderungsbeschreibung. Sie ist die Grundlage auf der wir passenden Betreuungskräften Ihren (möglichen) Auftrag vorstellen. Unsere Betreuungskräfte sind mit einem eigenen Gewerbe selbstständig (siehe weiter unten "Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen?"). Möchte eine Betreuungskraft Ihren Auftrag annehmen, so gibt sie ein Angebot dafür ab, welches wir Ihnen mit einer kurzen Vorstellung der Betreuungskraft weiterleiten. Durch dieses Verfahren ist sichergestellt, dass die Betreuungskraft im Vorfeld genau weiß, was von ihr erwartet wird und wie die Bedingungen vor Ort sein werden. Dadurch gibt es keine "bösen Überraschungen" und die Betreuungskräfte entscheiden sich ganz bewußt für oder gegen einen Auftrag. Wenn sich beide Seiten über den Auftrag einig geworden sind, koordiniert curemus die Anreise der Betreuungskraft, erstellt die Verträge und alle sonst notwendigen Unterlagen. Am ersten Tag des Vertrags reist die Betreuungskraft gemeinsam mit einem Mitarbeiter von curemus bei Ihnen an.

Wie hoch sind die Kosten einer 24h Betreuung?

Die Vergütung für die Betreuung verhandeln Sie mit der Betreuungskraft selbst aus. Selbstverständlich steht curemus dabei beratend und vermittelnd zur Seite. Aus unseren Erfahrungen betragen die monatlichen Kosten ab ca. 1.900,- Euro für eine Betreuungskraft aus Osteuropa. Für eine deutsche 24 Stunden Betreuungskraft betragen die monatlichen Kosten in etwa das dreifache. Bei einer 24h Betreuung durch einen ambulanten Pflegedienst betragen die Kosten schnell das fünf- bis sechsfache. Selbstverständlich können Sie ggf. vorhandenes Pflegegeld (je nach Pflegegrad) für die Finanzierung der Betreuungskraft verwenden. Weiterhin können Sie auch das Budget der Verhinderungspflege mit einsetzen. Die Leistungen sind im Rahmen der Einkommensteuererklärung bis zum Höchstbetrag als "haushaltsnahe Dienstleistungen" steuerlich absetzbar.

 

Wie lange bleiben die Betreuungkräfte?

Die jeweilige Auftragsdauer ist von verschiedenen Faktoren abhängig. In der Regel bleibt eine polnische Pflegerin (oder eine andere osteuropäische Betreuungskraft) meist 2 Monate im Einsatz. Häufig wechseln sich zwei Betreuungskräfte regelmäßig ab. Um einen reibungslosen Wechsel kümmert sich curemus rechtzeitig und stimmt die Details des Wechsels mit Ihnen ab.

 

Welche Ausbildung haben die Betreuungkräfte?

Das Ausbildungsniveau unserer Betreuungskräfte ist sehr vielschichtig und reicht von ersten Erfahrungen in der 24 Stunden Betreuung, über langjährig erworbene Kompetenzen bis hin zu examinierten Fachkräften, Pflegerinnen und Krankenschwestern. Nach unseren Erfahrungen ist in vielen Fällen aber die "passende" Persönlichkeit und Erfahrung einer 24 Stunden Betreuungskraft wichtiger, als der erlente Beruf. Schließlich handelt es sich bei einer 24 Stunden Betreuung um ein sehr persönliches Verhältnis zwischen der Betreuungskraft und der zu betreuenden Person.

 

Sprechen die Betreuungkräfte deutsch?

Wir rekrutieren und betreuen unsere Kräfte ausschließlich auf Deutsch, auch am Telefon. Wir haben keine fremdsprachigen Mitarbeiter, weil wir Sie nicht brauchen. So stellen wir ausreichend gute Sprachkenntnisse der osteuropäischen Betreuungskräfte sicher. Die Deutschkenntnisse reichen daher von Grundkenntnissen, die für eine 24 Stunden Betreuung notwendig sind bis zu fast perfekten deutschen Sprachkenntnissen. Wer sich am Telefon nicht auf Deutsch mit uns verständigen kann, kommt nicht in die Vermittlung.

 

Was passiert, wenn eine Betreuungkraft krank wird oder die "Chemie" nicht passt?

In diesen Fällen können Sie sich auf die Kompetenz und Erfahrung von curemus verlassen. Sollte ein solcher Fall eintreten, werden wir in enger Abstimmung mit Ihnen eine Lösung finden und bei Bedarf kurzfristig nach einem Ersatz suchen. Selbstverständlich organisieren wir auch die Abreise und Anreise der osteuropäischen Betreuungskräfte. In der Regel steht Ihnen dann ein mobiler Betreuungsberater aus unserem Hause bei Bedarf vor Ort zur Seite.

 

Wie muss die Unterkunft für die 24 Stunden Betreuungkräfte gestaltet sein?

Für die Betreuungskraft ist ein mindestens ein abgeschlossenes Zimmer mit ausreichend Tageslicht und ein Zugang zum Bad notwendig. Je wohnlicher das Zimmer gestaltet ist (Bett, Schrank und Tisch sind die Mindestanforderungen), desto wohler wird sich die Betreuungskraft bei Ihnen fühlen und sich mit viel Kraft und Engagement ihrer Aufgabe widmen. Da die Kommunikation mit den Angehörigen zu Hause für die Betreuungskräfte sehr wichtig ist, empfehlen wir unbedingt einen Internetanschluss mit WLAN. Damit kann Ihre Betreuungskraft Dienste wie Skype oder WhatsApp nutzen und einfach mit der Heimat in Kontakt bleiben.

 

Wie sind die vertraglichen Rahmenbedingungen einer 24 Stunden Betreuung?

Die Betreuungskraft schließt unmittelbar mit Ihnen einen Vertrag über die zu erbringenden Betreuungsdienstleistungen ab. Der vereinbarte Tagessatz wird monatlich oder bei einem Wechseltermin mit einer Rechnung abgerechnet. Die Erstellung der Verträge und Rechnungen gehört zu den Dienstleistungen mit denen die Betreuungskraft curemus beauftragt, um sich voll auf die eigentliche Betreuung konzentrieren zu können. curemus rechnet seine Leistungen unmittelbar an die Betreuungskraft ab. Sie zahlen keinerlei Vermittlungsgebühren an curemus. Bei allen Fragen zum Vertrag oder zu den Rechnungen steht Ihnen Ihr persönlicher Ansprechpartner bei curemus gerne zur Verfügung.

 

Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen einer 24 Stunden Betreuung?

Grundsätzlich gibt es zwei "Modelle" für eine 24 Stunden Betreuung durch osteuropäische Betreuungskräfe. Zum einen die Entsendung zum anderen die Selbständigkeit. Beide Modelle müssen umfangreiche rechtliche Bestimmungen einhalten. Wir haben uns bewußt für das Modell der Selbständigkeit entschieden, denn bei diesem Modell werden alle rechtsrelevanten Vorgänge von uns selbst innerhalb Deutschlands im Auftrag und mit Zustimmung der Betreuungskräfte durchgeführt. Mit Beschluss vom 07.03.2014 hat das Oberlandesgericht Frankfurt bestätigt, dass eine legale Selbständigkeit in der 24 Stunden Betreuung und Pflege möglich ist.

 

Beim Modell der Entsendung wären wir hingegen von einem Partnerunternehmen im jeweiligen Heimatland der Betreuungskraft abhängig. Die rechtsrelevanten Vorgänge werden von diesen Partnerfirmen in den jeweiligen Herkunftsländern durchgeführt. Für uns als deutsches Unternehmen ist eine Überprüfung der Einhaltung der unterschiedlichen Rechtsvorschriften in diesen Ländern praktisch unmöglich; im Gegensatz zur eigenen Anmeldung und Betreuung eines selbständigen Gewerbes in Deutschland. Wir haben uns aus den oben genannten Gründen ganz bewußt für die Selbständigkeit und gegen die Entsendung entschieden. 

Haben Sie weitere Fragen? Rufen Sie uns einfach an unter 0 24 23 - 90 79 80

oder senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage.

curemus UG (haftungsbeschränkt) 

Schafenberg 32

52379 Langerwehe

Telefon: +49 (0) 24 23 - 90 79 80

Fax: +49 (0) 24 23 - 90 79 899

E-Mail: info@curemus.de

 

Büro Hessen:

35469 Allendorf / Lumda

Telefon: +49 (0) 64 07 - 403 66 11

 

 

Kontaktformular

 

Anfrage online

Anfrage als PDF

 

 

Impressum

Datenschutzerklärung

Haftungsausschluss/Disclaimer

 


Anrufen

E-Mail